15. Oktober 2018

Jenaer Dominanz in der Thüringer Mixed-Liga

Zweite Mannschaft siegt zum Abschluss bei Rot-Weiß Erfurt


Die zweite Sommersaison in Gestalt der Thüringer Meisterliga Mixed ist für die Jenaer Mannschaften am Wochenende zu Ende gegangen. Mit 7:1 holte sich die zweite Mannschaft der Abteilung Tennis das ursprünglich für den 20. August geplante Spiel beim TC Rot-Weiß in Erfurt. Vivian Polzer und Tristan Vornbäumen holten sich ihre Einzel binnen kurzer Zeit jeweils mit 6:0 und 6:0. Spannender machte es Luisa Petatz. Sie siegte erst im Match-Tiebreak mit 10:7. Einzig Florian Girwert unterlag an Position 1 klar mit 1:6 und 1:6 gegen Rubens Volkholz.

Noch bessere Unterhaltung boten die Doppel. Tristan und Vivian machten es spannend und drehten erst im zweiten Satz richtig auf. Im Match-Tiebreak hieß es dann klar 10:1 für die beiden. Luisa und Florian starteten ebenfalls holprig. Beim Stand von 2:6 und 5:2 allerdings gab das Erfurter Doppel mit Jana Görlitz und Kilian Schuh auf. Somit wanderten sieben von acht möglichen Match-Punkten nach Jena. Unser USV hat damit die Mixed-Liga dominiert. Obwohl in der Vierer-Staffel Hin- und Rückspiele angesetzt waren, gelang den beiden Erfurter Teams nicht ein einziger Sieg. Jena 1 hingegen siegte fünf Mal und spielte einmal unentschieden. Jena 2 siegte immerhin vier mal – bei zwei Niederlagen.

Zum Einsatz in den beiden Mannschaften kamen Luisa Petatz, Rebecca Zirm, Nadine Schlegel, Mayra Buchholz, Vivian, Stella und Constanze Polzer, Tom Schilke, Dustin Möller, Scott Strachan, Patrick Vonderbank, Benjamin Cromm, Lars Jauernig, Florian Girwert, Tristan Vornbäumen sowie Jan Diers.