16. Mai 2018

Zweite 40er: Vier Einzel - vier Verlängerungen

U11 punktet in Eisenach - Erster Sieg für 2. 30er und 3. Damen

Filia und Greta gewinnen in der U11 in Eisenach

Wahrlich, ein gutes Wochenende für die ersten Herren-Mannschaften der Abteilung Tennis des USV Jena ist es in der Oberliga nicht gewesen. Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft wurden von ihren Gegnern auswärts deutlich bezwungen. Die erste Mannschaft mit Dustin Möller, Max Graf, Benjamin Cromm und Julian Ludt war den Apoldaern klar unterlegen. Lediglich Julian konnte sein Einzel sogar zu Null gewinnen und scheiterte mit Benjamin im Doppel nur knapp – die anderen Spiele verliefen vom Ausgang her deutlich zugunsten des TC 1990 um Michael Hopp und Martin Wick. Die zweite Mannschaft musste am Sonntag ersatzgeschwächt zum TC Rot-Weiß aus Erfurt fahren. Doch für Falko Gebhardt, Lars Jauernig, Andrés González Delgado und Lars Klug gab es nur wenige Spiele, aber keinen Satz zu holen. So hieß es am Ende 8:0 für die Gastgeber.

Die dritte Mannschaft hatte in der Bezirksliga die zweite Garnitur des TC 1990 Apolda zu Gast. Die Gäste konnten mit viel Glück die Punkte aus Jena entführen. Nach den Einzeln hieß es für Amos Knorre, Simon Bellstedt, Armin Deitmaring und Markus Hinkelmann zwar 1:3 (Sieger blieb dabei lediglich Armin). Die Doppel allerdings gingen höchst knapp aus – eines im Match-Tiebreak zugunsten unserer Jungs, das andere ebenso knapp zugunsten der Gäste. Damit hieß es am Ende 3:5.

Die vierten Herren waren schon am Sonnabend in der Bezirksklasse im Einsatz – unter ihnen auch Lars Klug und Andrés González Delgado, die am Sonntag auch bei der zweiten Mannschaft aushelfen durften sowie Lars Jauernig. Gegen den TC Rot-Weiß Zeulenroda mussten gleich drei Spieler, auch Miguel Tovar, in den Match-Tiebreak. Zweimal ging das gut, einmal nicht. Unterm Strich stand es nach den Einzeln 3:1. Beide Doppel konnten gewonnen werden, so dass am Ende ein klarer Sieg stand.

Erster Sieg für zweite 30er-Mannschaft


Bei den Damen durfte die erste Mannschaft in der Oberliga aussetzen. Die zweite Mannschaft mit Franziska Bräutigam, Janine Colditz, Maria Richter und Hanna Rödig entführten drei Einzel und ein Doppel, das reichte für einen 5:3-Sieg beim TC Optimus Erfurt II. Die dritte Mannschaft konnte am Sonntag ihren ersten Sieg verbuchen – sogar einen überaus klaren. Gegen den ETC Victoria Jena wurde kein Satz abgegeben – am Ende stand ein 8:0 im Derby. Einzige weitere Damenmannschaft im Einsatz wären die 50erinnen gewesen. Doch der Gegner aus Rudolstadt hatte bereits vor Beginn der Saison seine Mannschaft zurückgezogen. So wurde ein kampfloser Sieg verbucht.
Die 1. Herren 30 punkteten in der Oberliga gegen den Altenburger TC. Drei Einzelsiege standen für Tom Schilke, Patrick Colditz, Niko Escher und Jan Gunßer zu Buche, hinzu kam ein Sieg von Tom und Patrich im Doppel. 5:3 hieß es am Schluss – damit bleibt das Team ungeschlagen. Das erste Mal gewonnen hat die Mannschaft der zweiten Herren 30 in der Verbandsliga. Miguel Tovar, Nils Wiegert, Boris Kalff, Christoph Worsch und Simon Rulofs verbuchten im Einzel drei Erfolge und im Doppel einen – das reichte für den Sieg.

Vier Einzel – viermal Match-Tiebreak


Die 1. Herren 40 holten beim TC Rot-Weiß in Erfurt einen klaren 7:1-Sieg. Nur Holger Graf gab sein Einzel ab. Tobias Klitsch, Carsten Krüger und Albrecht Kunze siegten, auch beide Doppel gingen an die Jenaer, die ihren zweiten Sieg verbuchten. Die zweite Mannschaft war am Sonntag in der Bezirksliga beim TC Tiergarten Erfurt II zu Gast – am Ende stand ein Unentschieden. Jörg Triller, Gernot Heckel, Holger Tittelbach und Thomas Rohrberg lieferten sich dabei ein hart umkämpftes Duell. Alle Einzel gingen in den Match-Tiebreak – zwei gingen an die Erfurter, zwei an unsere Herren. Das erste Doppel ging knapp verloren, das zweite klar an die Jenaer.
In der Oberliga der Herren 60 mussten Joachim Niklaus, Rüdiger Schrehardt, Michael Schmidt und Wolf-Rüdiger Rudat zum TC Optimus Erfurt. Dort machten die vier keine Kompromisse, gaben keinen Satz ab und kamen mit 8:0 nach Hause.
Auch die Jugend der Abteilung Tennis ist am Wochenende reichlich im Einsatz gewesen – zum Beispiel in Altenburg. Seit dieser Saison finden bei den Unter-8-Jährigen immer gleich zwei Spiele hintereinander statt. Dieses mal waren die zweiten Bambini in der U8 in Altenburg gefragt. Obwohl Luise Rulofs ihr Spiel gewann war die Niederlage von Luise und Laura Tittelbach gegen Oskar und Max aus Altenburg deutlich – die beiden gewannen die Motorik-Wettbewerbe klar und damit auch das gesamte Spiel. Ebenfalls am Samstagmorgen konnten Niklas Vilser und Carlson Wick bei der U9 gegen den Erfurter TC Rot-Weiß klar gewinnen. Spiele und Motorik-Wettbewerbe gingen an die Jenaer, am Ende 32:2 für Jena. Genauso klar siegten Leopold Rohrberg und Eleni Kyriakidi im Team II gegen den TV BW Sondershausen. Auch sie gewannen Athletik und die Spiele klar.

Auswärtspunkte für U11-Team in Eisenach


In der U10-Klasse konnten ebenfalls in Jena Thaddäus Rudolfs und Marieke Hesse klar gewinnen. Sie setzten sich in Einzeln und dem Doppel deutlich durch, die Motorik-Wettbewerbe gingen tendenziell eher an die Gäste vom TSV Zella-Mehlis. Am Ende stand ein 24:10.Fern der Heimat beim TC Blau-Weiß Eisenach 1920 konnten Greta Peckruh und Filia Mohring ebenfalls Punkte holen. 19:15 bezwangen sie Max und Paulina in der U11-Klasse auf fremdem Platz (siehe Foto).
Den Kürzeren zogen hingegen die U14-Junioren mit Aren Hvhannisyan und Albrecht Louis Zink. Ihre Spiele gingen gegen die beiden Eisenacher Adam Glänzer und Alexander Schubert klar verloren. Bei den U18-Juniorinnen mussten die vier Jenaerinnen ebenfalls die Segel streichen. Gegen die Gäste vom Erfurter TC Rot-Weiß konnte kein Satz gewonnen werden. Jette Freytag, Marie Wolke, Johanna Graf und Paula Hartmann unterlagen mit 0:8.