24. März 2018

Generalüberholung im Tennishaus

Punktspiele beginnen am 28. April

Zur Jahreshauptversammlung am Abend des 12. März konnten die gut zwei Dutzend anwesenden Mitglieder erste Informationen zur kommenden Saison erhalten. So informierte Wolfgang Theml, Vorsitzender der Leitung der Abteilung Tennis, über den aktuellen Mitgliederstand. Zum 12. März hatte die Abteilung 390 Mitglieder. Der steigende Arbeitsaufwand für die Verwaltung dürfte über kurz oder lang dazu führen, dass eine Geschäftsführung mit einigen Wochenstunden eingerichtet werden muss.

Neues gab es vor allem zur Infrastuktur: So ist im Winter der Fußboden im Untergeschoss getauscht worden. Die Fliesen haben nach mehr als 20 Jahren ihren Dienst getan und sind mitunter sogar locker gewesen. Sobald im April der Spielbetrieb auf unserer Anlage wieder losgeht, können sich alle Mitglieder auf einen runderneuerten Fußboden freuen. Zudem sind in den Bädern die Wasserhähne ausgetauscht worden. Männer- und Frauen-Umkleidekabinen sind mit neuen Spiegeln und Haartrocknern ausgerüstet worden. Neue Lampen mit LED komplettieren die Neuerungen. Auch im Außenbereich sind Gehwegplatten ersetzt worden, der Grillplatz hat eine Überdachung erhalten. Kurzum: Viele Neuerungen, die das Tenniserlebnis weiter abrunden.

Zahlreiche Arbeiten in diesem Zusammenhang haben im Auftrag der Abteilung Handwerksbetriebe erledigt - ein Dank gebührt aber auch unserem Platzwart Lutz Näther, der zahlreiche Arbeiten für die Vorbereitung übernommen hat. Zusammen mit unserem technischen Leiter Steffen Giese gebührt ihm unser Dank. Die Fassade des Hauses soll im Sommer erneuert werden.

Wolfgang Theml und Tom Schilke geehrt

Besonders erfreut hat die Abteilung Tennis in diesem Frühjahr die Ehrung für den Vorsitzenden unserer Abteilungsleitung Wolfgang Theml. Vom Thüringer Tennisverband erhielt er die Ehrennadel des Verbandes in Gold für seine langjährige und unermüdliche ehrenamtliche Arbeit für unseren Sport. Trainer und Sportwart Tom Schilke erhielt die Ehrung in Bronze.

Fürs kommende Jahr bleibt die Zahl der Mannschaften konstant bei 29. Unter der Haube erfolgen jedoch einige Änderungen: Die Zahl der Jugend-Teams geht um  zwei auf sechs zurück, die Zahl der Bambini-Mannschaften steigt von vier auf sechs. Die zweite Mannschaft der 60er-Herren wird abgemeldet, dafür kommt eine zweite 30er-Mannschaft hinzu. Die Zahl der Herren-Teams bleibt bei vier (2x Oberliga, Bezirksliga, Bezirksklasse), zudem gibt es drei Damen-Mannschaften (2x Oberliga, Verbandsliga). Die Damen40, für etliche Jahre unser Aushängeschild in der Ostliga, startet künftig wieder in der Oberliga.

Ob angesichts der schlechten Witterung das Vorhaben zu halten ist, die Saison am 14. April zu eröffnen, ist aktuell zweifelhaft. Der Arbeitseinsatz zur Vorbereitung der Frühjahrsinstandsetzung musste bereits zwei Mal verschoben werden. Geplant zur Eröffnung ist ein Schleifchenturnier, bei dem immer wieder neue Paarungen ausgelost werden. Am Wochenende ab dem 20. April sollen die 2. Jenopen stattfinden. Am 28. und 29. April beginnen die ersten Punktspiele.